Proktologie

Beschwerden im Bereich des Anus und Analkanals sind häufig und für die Betroffenen belastend. Der Weg zum Arzt wird oft aus Scham lange hinausgezögert. Für den Chirurgen ist diese Scham zwar nachvollziehbar, jedoch vollkommen unbegründet. Das Ausscheidungs- und Kontinenzorgan besteht, wie jede andere Körperregion aus Gewebe, welches, sofern es notwendig ist, chirurgisch behandelt wird.   

Hämorrhoidenbehandlung (Medikamentös, HAL+RAR, konventionelle Hämorrhoidenentferung)

Hämorrhoiden sind krankhaft erweiterte Teile des Hämorrhoidalvenengeflechts im Bereich des Analkanals, mit verschiedenen Ausprägungen. Beschwerden wie Blutungen, Juckreiz, Brennen und Nässen im Analbereich sind die Folge. Je nach Ausprägung der Hämorrhoiden und der Beschwerden stehen konservative und operative Therapien zur Verfügung.

Fissurenbehandlung (Fissurektomie)

Fissuren sind schmerzhafte Einrisse der Haut im Analkanal. Zu Beginn kann die medikamentöse Behandlung zur Abheilung der Fissur führen. Wenn die konservative Therapie scheitert, ist die Entfernung der Fissur (Fissurektomie) mit einem kleinen Eingriff in Narkose zielführend.

Analfistelbehandlung (Spaltung, Exzision)

Analfisteln sind Verbindungen zwischen der Analhaut (äußere Öffnung) und dem Analkanal (innere Öffnung) auf dem Boden entzündlicher Vorgänge. Unkomplizierte Fisteln, die nicht oder nur sehr geringe Anteile der Schließmuskulatur betreffen, lassen sich mit einem kleinen Eingriff in Narkose entfernen.

Mariskenentfernung

Marisken sind läppchenartige Hautfalten im Analbereich und haben, sofern sie keine Beschwerden verursachen, keinen Krankheitswert. Wenn sie jedoch die Analhygiene beeinträchtigen, können sie Juckreiz und Brennen verursachen. In diesem Fall ist die chirurgische Entfernung sinnvoll. Bei kleinen Marsiken kann die Entfernung auch in Lokalanästhesie erfolgen.

 

Dr. Alexander Di Monte
Facharzt für Allgemein- und
Viszeralchirurgie

Ordinationsadresse
Ordinationszentrum der
Wiener Privatklinik
Lazarettgasse 25 / 1. Stock
1090 Wien

Ordinationskontakt
ordination@chirurgie-dimonte.at

Ordinationszeiten
Donnerstag 16 - 20 Uhr
und nach Vereinbarung

Telefonische Terminvereinbarung
Montag - Freitag 10 - 20 Uhr
Tel: +43 (0)1 401 80 - 7010

Sprachkenntnisse
Deutsch, Italienisch, Englisch

Dr. Alexander Di Monte

Facharzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Ordinationszentrum der Wiener Privatklinik
Lazarettgasse 25/ 1. Stock
1090 Wien

 

Ordinationszeiten
Donnerstag 16 bis 20 Uhr
und nach Vereinbarung

Terminvereinbarung
Montag bis Freitag 10 bis 20 Uhr
01/401 80 - 7010

Impressum

Datenschutzerklärung

© 2021 Dr. Alexander Di Monte
Designed & Developed by TCEG
Relaunch: Medmentor e.U.